Aktuelles:


 

Urlaub ohne Koffer – Tourist in der eigenen Stadt

Urlaub ohne Koffer

 


 

Alle Generationen singen gemeinsam in der Kita Arche Noah

Generationensingen in der Kita

 


 

Spaziergangsgruppe in Bad Neuenahr

Spaziergangsgruppe in Bad Neuenahr

 


Der Weisse Ring am „Tag der Kriminalitätsopfer“ im Mehrgenerationenhaus

Weisser Ring – Tag der Kriminalitätsopfer

 


Frühlingsfest im Haus der Familie/ Mehrgenerationenhaus.

Am Samstag den 5. April 2014 fand im Haus der Familie /Mehrgenerationenhaus ein Frühlingsfest statt. Die Kita Arche Noah, die Offene Kinder- und Jugendarbeit (OKUJA), die Mehrgenerationenetage und die Kath. Familienbildungsstätte hatten gemeinsam mit vielen Anbietern im Haus ein buntes und informatives Programm vorbereitet. Hier einige Impressionen.

Frühlingsfest Impressionen

 

Moses AG übernimmt die Patenschaft für das Projekt Flexible Samstags-Kinderbetreuung im Mehrgenerationenhaus/Haus der Familie

Die flexible Samstags-Kinderbetreuung im Mehrgenerationenhaus/Haus der Familie hat einen neuen Paten. Martina und Norbert Wittenberg, Geschäftsführer der Moses AG, haben bei einer kleinen Feierstunde im Mehrgenerationenhaus/Haus der Familie zusammen mit Bürgermeister Guido Orthen die Patenschaftsurkunde unterschrieben.

In Zusammenarbeit mit den Kundenbindungssysteme AW e.V. GrünCard Kartenservice bietet das Mehrgenerationenhaus/Haus der Familie jeden Samstag eine flexible Kinderbetreuung von 10:00 – 14:00 Uhr im Mehrgenerationenhaus/Haus der Familie an.

Hier werden Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren von ehrenamtlichen Personen und/oder Honorarkräften fürsorglich betreut, während die Eltern in Ruhe einkaufen gehen oder Besorgungen machen können. Die Kinder können im Spielzimmer oder auf dem großen Spiel- und Außengelände spielten, malen basteln oder auch einmal ausgelassen toben. Pro angefangene Stunde kostet dieser Service lediglich 2,00 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bürgermeister Guido Orthen und Hausleiterin Marion Surrey freuen sich sehr über die Patenschaft seitens der Moses AG und über die Gute Zusammenarbeit mit den Kundenbindungssysteme AW e. V. Grüncard Kartenservice.

Weitere Informationen gibt es im Mehrgenerationenhaus/Haus der Familie, Weststraße 6, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Tel.  02641 9149892. In dringenden Notfällen ist eine Kinderbetreuung auch in der Woche möglich. Eine telefonische Anmeldung ist hier erforderlich.

   

Juni 2012


Newsletter aus dem Haus der Familie/Mehrgenerationenhaus

Seit November 2011 bietet das Mehrgenerationenhaus/Haus der Familie einen monatlichen Newsletter an. Hier werden Sie über die aktuellen Veranstaltungen/Veranstaltungshinweise sowie über Neuigkeiten aus dem Haus informiert. Wenn Sie Interesse an dem Newsletter haben, schreiben Sie bitte kurz eine Mail an Monika Thurn (monika.thurn@bad-neuenahr-ahrweiler.de) Ältere Newsletter finden Sie unter Aktuelles/Archiv.


Zweiter Geburtstag wurde kräftig gefeiert

Sei­nen zweiten Geburts­tag feierte kürzlich  das Mehr­ge­ne­ra­tio­nen­haus im Kreis Ahr­wei­ler / Haus der Fami­lie Bad Neuenahr-Ahrweiler. Hausleiterin Marion Surrey freute sich, neben vielen Besuchern auch die Nutzer der Einrichtung begrüßen zu dürfen.

Mit einem Geburtstagsständchen und weiteren Liedern überraschten die Singgruppe des SeniorenNetzWerkes und die Evangelische Kindertagesstätte Arche Noah die Gäste. Eine große Geburtstagstorte, auf der sich auch die Logos der Einrichtung wiederfanden, durfte ebenfalls nicht fehlen.

„Die Zahl der Nutzer ist in den beiden Jahren stetig gestiegen“, sagte Marion Surrey, „sei es für ein Beratungsangebot, bei Vorträgen oder Veranstaltungen“. Großen Zulauf verzeichnet das öffentliche Wohnzimmer mit seiner Such- und Findbücherecke, den öffentlichen Computern und der Möglichkeit, sich mit Alt und Jung zu treffen. „Verstärkt kommen jetzt auch junge Eltern, die mit ihren Kindern regelmäßig das Spielzimmer nutzen“, so Surrey weiter.

Zur Zeit nut­zen fol­gende Institutionen/Einrichtungen die Räume des MGH/HdF regel­mä­ßig: Ahrtaltramps, Arbeiterwohlfahrt (AWO) Ortsverein Bad Neuenahr-Ahrweiler e. V., Beratungsstelle Frau & Beruf der Gesellschaft für Berufsbildung und Berufstraining mbH, Beirat für Migration und Integration der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, Bildungswerk der rheinland-rheinhessischen Wirtschaft gemeinnützige GmbH, Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V., Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Ahrweiler e.V., Frauen Forum Kreis Ahrweiler e.V., Gemeindepsychiatrisches Zentrum „Lichtblick“, Grupo Amistad, Impuls Gruppe, Industrie- und Handelskammer Koblenz, Jugendhilfeverein für den Kreis Ahrweiler e.V., Kreisvolkshochschule Ahrweiler, Mieterbund Mittelrhein e.V., Ökumenische Flüchtlingshilfe e.V., Schachclub Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V., Seniorenbeirat der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, Weisser Ring e.V., GdS Elterntraining – Eva Jermer, Deutsche Rheuma-Liga und das Kreisjugendamt.

Dar­über hin­aus besteht eine gute Zusam­men­ar­beit in der Haus­ge­mein­schaft, also derer Grup­pen, die fest im Haus eta­bliert sind und das MGH/HdF tat­kräf­tig unter­stüt­zen. Dies sind die dritte Hort­gruppe des Blan­di­nen Mer­ten Hau­ses, die katholische Fami­li­en­bil­dungs­stätte Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V., die evangelische Kin­der­ta­ges­stätte „Arche Noah“, das Senio­ren­Netz­Werk Bad Neuenahr-Ahrweiler, das Haus der Jugend und die Jugendhilfestation Adenau.

Februar 2012


 

Gemeindepsychiatrisches Zentrum jetzt auch im Mehrgenerationenhaus

Seit dem 11. Januar 2012 ist das gemeindepsychiatrische Zentrum (GPZ) „Lichtblick“ auch im Mehrgenerationenhaus  (MGH) vertreten. Marion Surrey, Leiterin des MGH, begrüßte Heiner Rochner vom GPZ, der ab sofort jeden Dienstag von 15:00 – 17:00 Uhr zu einem offenen Treff in die Cafeteria einlädt. Dieses neue Angebot im Rahmen der Kontakt- und Informationsstelle des GPZ möchte Menschen ermutigen, miteinander ins Gespräch zu kommen, neue Kontakte zu knüpfen, Beratungs- und Informationsbedarf zu äußern.

Damit ist das MGH jetzt auch eine Anlaufstation für Menschen mit psychischer Erkrankung, deren Angehörige und auch für Menschen, die offene Fragen haben.

Als Ergänzung gibt es ab sofort auch die Gelegenheit zu einem persönlichen und vertraulichen Beratungsgespräch an jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat zwischen 17:00 und 19:00 Uhr im Raum 1.04 des Mehrgenerationenhauses.

Marion Surrey und Heiner Rochner zeigten sich sehr erfreut über die Erweiterung der Angebote im MGH. Beide äußerten den Wunsch, dass Menschen mit psychischer Erkrankung einen festen Platz im Mehrgenerationenhaus finden und auch bald die gesamte Angebotspalette des MGH nutzen.

Februar 2012


Postkarten vom Mehrgenerationenhaus/Haus der Familie

Seitens des SeniorenNetzWerkes Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. wurde vergangene Woche dem Mehrgenerationenhaus/Haus der Familie 200 Postkarten übergeben. Hans Nicolaysen, Leiter der Malgruppe im SeniorenNetzWerk, hatte die wunderschöne Karte, welche das Mehrgenerationenhaus/Haus der Familie in seinen verschiedenen Facetten zeigt, entworfen. Die Kosten des Drucks der Karten wurden vom Förderverein des SeniorenNetzWerkes übernommen. „Wir freuen uns sehr darüber Postkarten von unserem Haus zu haben und möchten uns herzlich beim SeniorenNetzWerk hierfür bedanken“ betonte die Hausleiterin des MGH Marion Surrey. Die Postkarten können im öffentlichen Wohnzimmer/Café des Mehrgenerationenhaus/Haus der Familie für 0,50 € erworben werden.

Juli 2011


Mehrgenerationenhaus besucht Mehrgenerationenhaus

Mehrgenerationenhaus Gerolstein besuchte das Mehrgenerationenhaus im Kreis Ahrweiler/Haus der Familie Bad Neuenahr-Ahrweiler

Unter der Leitung von Monika Neumann, Leiterin des Mehrgenerationenhaus Gerolstein, besuchte vergangene Woche eine fünfköpfige Gruppe aus Gerolstein das Mehrgenerationenhaus im Kreis Ahrweiler/Haus der Familie Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Nach einer freundlichen Begrüßung durch die Hausleiterin Marion Surrey kehrte die Gruppe bei dem SeniorenNetzWerk-Treff ein, wo sie spontan an der Veranstaltung teilnehmen. Nach einer Begrüßung hier durch Pfarrer Bach lauschten die Gäste den ausführlichen Berichten der einzelnen Gruppen des SeniorenNetzWerk. Im Anschluss präsentierte Hans Nicolaysen einen anschaulichen Reisebericht von einer Donau-Kreuzfahrt. Die Gäste aus Gerolstein waren begeistert von der regen Beteiligung der Senioren. Nach einem gemeinsamen Mittagessen im öffentlichen Wohnzimmer stand eine ausführliche Besichtigung des Hauses im Mittelpunkt.

Die Gäste waren von der Betreuung und der Möglichkeiten des Hauses begeistert und luden spontan zu einem Gegenbesuch in Gerolstein ein. Das Mehrgenerationenhaus/Haus der Familie und das SeniorenNetzWerk freuen sich bereits jetzt schon darauf.

Juli 2011


 

Ein Jahr Mehrgenerationenhaus im Kreis Ahrweiler / Haus der Familie Bad Neuenahr-Ahrweiler

Das Mehrgenerationenhaus im Kreis Ahrweiler / Haus der Familie Bad Neuenahr-Ahrweiler feierte am 20.02.2011 seinen ersten Geburtstag. Hierzu hatte das Haus bereits am Samstag, 19.02. zu einem kleinen Festakt mit Kaffee und Kuchen geladen. Bürgermeister Guido Orthen und die Hausleiterin Marion Surrey freuten sich viele Gäste – die Partner und Nutzer des Hauses – begrüßen zu dürfen und dankten ihnen mit einer Rose für die gute Zusammenarbeit.

Rückblickend auf das erste Jahre im zentralen Betrieb des Hauses ist ausschließlich Gutes zu berichten. Das Generationencafé/Öffentliches Wohnzimmer wird genau so gut bei den Besuchern angenommen wie die Möglichkeit Räume zu mieten und diese seitens des Hauses zu ihren Vorstellungen herrichten zu lassen.

Es konnten im vergangenen Jahr viele neue Nutzer, die Beratungen oder Veranstaltungen durchführen, gewonnen werden. Hausleiterin Marion Surrey betonte, dass sie stolz sei, dass das Haus mit seinen Partnern und Nutzern in dieser kurzen Zeit zu einer großen Gemeinschaft im Sinne des Generationengedankens zusammengewachsen ist und dankte hier allen Beteiligten, besonders dem SeniorenNetzWerk Bad Neuenahr-Ahrweiler, welches sich an zwei Tagen in der Woche mit derzeit 27 Ehrenamtlichen im Generationencafé engagiert.Auch das Spielzimmer im MGH/HdF erfreut sich immer größerer Beliebtheit so dass Marion Surrey spaßeshalber meinte, dass man dieses an manchen Tagen anbauen müsste.

Zur Zeit nutzen folgende Institutionen/Einrichtungen die Räume des MGH/HdF regelmäßig: Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V., Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V., Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Ahrweiler e.V., Beratungsstelle Frau & Beruf der Gesellschaft für Berufsbildung und Beruftraining mbH, Frauen Forum Kreis Ahrweiler e.V., Impuls Gruppe, Jugendhilfestation Adenau, Kreisvolkshochschule Ahrweiler, Mieterbund Mittelrhein e.V., Schachclub Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V., Seniorenbeirat der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, Verwaiste Eltern Rhein-Ahr-Eifel e.V., Weisser Ring e.V., Beirat für Migration und Integration der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, Grupo Amistad, Klangschalendmeditation Georg Schwarz, Elterntraining Eva Jermer, Lerntherapie Karin Staab, Deutsche Rheuma-Liga e.V. und BSK Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderte e.V.

Darüber hinaus freut sich Marion Surrey über die gute Zusammenarbeit in der Hausgemeinschaft, also derer Gruppen, die fest im Haus etabliert sind und das MGH/HdF tatkräftig unterstützen. Dies sind die 3. Hortgruppe des Blandinen Merten Hauses, die kath. Familienbildungsstätte Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V., die ev. Kindertagesstätte „Arche Noah“, das SeniorenNetzWerk Bad Neuenahr-Ahrweiler und das Haus der Jugend. So empfanden unsere Nutzer aus der Hausgemeinschaft das erste Jahr im neuem Haus:

3. Hortgruppe des Blandinen Merten Haus

Der gut vorbereitete, weil lange geplante, Hortumzug wurde mit vielen guten Geistern gestemmt. Die Hortkinder konnten sich im Vorfeld bereits die neuen Räumlichkeiten im MGH ansehen und ihre Gruppe selber planen. Bei der ersten Besichtigung waren die Kinder sehr begeistert, dass sie einen eigenen Matschraum bekommen und dass die neuen Räume groß und hell waren. Der Hort ist begeistert von den Räumlichkeiten die ihm zur Verfügung gestellt wurden und den Kontakten zu den vielen Menschen die im MGH arbeiten. Die regelmäßigen Treffen im Generationencafé unterstützen die Verbindungen zwischen den Menschen im MGH. Die tägliche Arbeit im Hort besteht aus Mittagessen, Hausaufgaben und der Freizeitbetreuung. In Sachen Freizeitbetreuung sind die Räume vielseitig nutzbar, es wurde ein Kinderbüro mit Computern eingerichtet, eine Verkleidungsecke und die Bauecke.Im ersten Jahr im Mehrgenerationenhaus haben wir auch vieles erlebt. Wie immer hatten wir abwechslungsreiche Ferienprogramme. Auch ein Hortchor hat sich während dieses Jahres gebildet und ist auf dem Neujahrsempfang aufgetreten. Die Hortübernachtung hat uns sehr viel Spaß gemacht.

Ev. Kindertagesstätte Arche Noah

Gut eingelebt haben sich auch die Kinder, Eltern und Erzieherinnen der Ev. Kindertagesstätte Arche Noah im MGH. Sie waren die ersten, die vor einem Jahr an Karneval in das frisch renovierte Haus eingezogen sind. Seitdem ist hier richtig Leben drin! Von 7:00 Uhr morgens bis 18:00 Uhr abends ist das Lachen und Singen (und manchmal auch das Streiten) im Haus zu hören. Vor allem durch die Öffnung in der Decke zwischen dem Kiga im Erdgeschoss und der Mehrgenerationenetage. Hier können sich auch die Nutzer des Hauses aus den verschiedenen Generationen auch mal zuwinken oder für das nächste gemeinsame Mehrgenerationencafe verabreden. In diesen einen Jahr haben sich die Kindergartenkinder, Hortkinder, Senioren und die Mitarbeiter im Haus schon sehr gut kennen gelernt. Alle genießen das familiäre Miteinander im Mehrgenerationenhaus sehr. Dienstag und Freitag ist es nach Voranmeldung sogar möglich wie in der Großfamilie im öffentlichen Wohnzimmer zusammen zu Mittag zu essen.

SeniorenNetzWerk Bad Neuenahr-Ahrweiler

Zwischen MGH und SeniorenNetzWerk bestehen vielfältige Beziehungen. Dienstags und Donnerstags betreiben Senioren das Café im „öffentlichen Wohnzimmer“, darüber hinaus beteiligen sie sich an Planung und Durchführung des monatlich stattfindenden „Generationencafés“.In der ersten Etage befindet sich das Informationsbüro des SNW. Hier erhalten ratsuchende Bürger montags und donnerstags von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr Informationen über Aktivitäten des SNW und über die in Bad Neuenahr reichlich vorhandenen seniorenrelevanten Angebote.Das SNW nutzt die Räume des MGH für mehrere seiner Themengruppen (Ahnenforschung, Denksport, Malen, meditativer Tanz und Seidenmalerei) und als Treffpunkt für die Betreuungsgruppe, in der ehrenamtliche Helfer Menschen unterstützen, die vorübergehend Beistand benötigen.

Haus der Jugend

Seit Mitte 2010 findet einmal wöchentlich im Haus der Familie/Mehrgenerationenhaus ein Kindertreff statt. Der Treff wird vom Haus der Jugend organisiert und angeleitet. Er richtet sich an Kinder im Grundschulalter aber auch Erwachsene und Senioren sind herzlich willkommen. Das aktuelle Programm ist im Haus der Jugend und im Mehrgenerationenhaus / Haus der Familie erhältlich.Zum Abschluss der Woche der Kinderrechte haben rund ein Dutzend Einrichtungen mit Kindern aus dem Stadtgebiet zum Thema „Vorrang des Kindeswohls“ die unterschiedlichsten Aktionen gemacht. Die Ergebnisse dieser Woche wurden von den Kindern im Haus der Familie der breiten Öffentlichkeit präsentiert. Insgesamt war die Woche und der Abschluss ein voller Erfolg und es wird in diesem Jahr eine Neuauflage geben.Einzelveranstaltungen wie Kickboxen, Tai Chi, medienpädagogische Projekte und vieles mehr finden darüber hinaus immer wieder im MGH/HdF statt.  

Kath. Familienbildungsstätte Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V.

Die katholische Familienbildungsstätte zog erst am 01. April in die neuen Räumlichkeiten im Mehrgenerationenhaus / Haus der Familie. In dem ersten Jahr in dem neuem Gebäude konnte direkt auch ein Jubiläum gefeiert werden: Die Familienbildungsstätte wurde 40 Jahre alt.Heute kommen pro Tag ca. 100 Besucher zu den Kursen und Angeboten der FBS, diese Besucher schätzen sehr das Café/Öffentliche Wohnzimmer in der Generationenetage.

Werbegemeinschaft Aktivkreis Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V.

Seit dem Start am Fest der guten Laune im Jahre 2010 bietet die Werbegemeinschaft Aktivkreis Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. immer samstags von 10:00 bis 14:00 Uhr eine Kinderbetreuung im Mehrgenerationenhaus/Haus der Familie in der Weststraße in Bad Neuenahr-Ahrweiler an.  Die Vorsitzende der Werbegemeinschaft Aktivkreis Bad Neuenahr-Ahrweiler Gisela Dieringer zog ein zufriedenstellendes Fazit der ersten Monate: „Wir sind mit der Resonanz zufrieden. Das Angebot wird von den Eltern gut angenommen und sehr gut beurteilt“. Der Eigenanteil der Eltern liegt bei 2.- Euro pro Stunde und Kind. Die Leiterin des Hauses der Familie/Mehrgenerationenhaus Marion Surrey und der Wirtschaftsförderer und Stadtmarketingmann der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler Thomas Spitz gaben zum Konzept der Vernetzung der Generationen und zur Kinderbetreuung Informationen. „Es ist keine pädagogische Kinderbetreuung, sondern ein betreutes Spielen“, machte Surrey deutlich. „Es werden Kinder von 3 bis 10 Jahren in einer maximalen Gruppe von 10 Kindern durch ausgebildete Erzieherinnen betreut“ Die Eltern, die einen Vordruck ausfüllen, müssen per Handy erreichbar sein. Die Geschäftsführer Martina und Norbert Wittenberg des Kaufhauses moses AG begrüßten die Aktion „Stressfreies Einkaufen und Bad Neuenahr genießen“. Eine Voranmeldung ist zur Kinderbetreuung nicht erforderlich.

Februar 2011


MGH, Umbau Homepage abgeschlossen

Rechtzeitig zum 1. Jahrestag des Mehrgenerationenhauses/ Haus der Familie am 20. Februar ist auch der Umbau der lokalen Homepage abgeschlossen. Sie wurde von Oliver Freyermuth, angehender Physiker, neu gestaltet und zeichnet sich durch Übersichtlichkeit und gute Bedienbarkeit aus. Die Leiterin des Hauses, Marion Surrey, ist von dem Entwurf begeistert und hofft, dass sich viele Menschen angesprochen fühlen und bereit sind, die Angebote des Hauses zu nutzen.

Interessierte Internetnutzer finden auf der Seite  www.mehrgenerationenhaus-bnaw.de Wissenswertes über das Haus und seine vielfältigen Angebote. Schauen sie mal rein oder informieren sich vor Ort, Weststr. 6, im öffentlichen Wohnzimmer/Generationencafé.Hier finden Sie aktuelle Veranstaltungen und unseren Mensaplan zum Ausdrucken.Unseren gesamten Veranstaltungsplan finden Sie als großen Kalender unter: Kalender Mehrgenerationenhaus Hier haben Sie auch die Möglichkeit, sich den Kalender auszudrucken.

Wir werden gefördert durch:

Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen