Digitaler Engel im Kreis Ahrweiler

Online-Ver­an­stal­tun­gen zur Inter­net-Nut­zung am 21. und 28. Janu­ar sowie am 4. Februar

Nor­ma­ler­wei­se ist das Info­mo­bil des Digi­ta­len Engels von „Deutsch­land sicher im Netz“ bun­des­weit unter­wegs, um älte­re Men­schen vor Ort für die Mög­lich­kei­ten der Digi­ta­li­sie­rung zu begeis­tern. Auf­grund der aktu­el­len Coro­na-Situa­ti­on wer­den Ver­an­stal­tun­gen nun mit loka­len Part­nern, hier im Kreis Ahr­wei­ler mit der Bera­tungs- und Koor­di­nie­rungs­stel­le Ehren­amt für den Kreis Ahr­wei­ler, den Quar­tiers­pro­jek­ten in der Graf­schaft und in Rema­gen sowie dem Mehr­ge­nera­tio­nen­haus Bad Neuen­ahr-Ahr­wei­ler online durchgeführt. 

Es gibt bereits ehren­amt­li­che Initia­ti­ven in Bad Neuen­ahr-Ahr­wei­ler, in Rema­gen und der Graf­schaft, wo ger­ne Fra­gen zur Nut­zung von Han­dy, Tablet und Lap­top beant­wor­tet wer­den. Wegen der Pan­de­mie kön­nen die Ange­bo­te zur­zeit nicht statt­fin­den. Daher freu­en wir uns nun über die Online-Unter­stüt­zung des Digi­ta­len Engels,“ so Mecht­hild Haa­se von der Bera­tungs­stel­le Ehren­amt. Vie­le Älte­re pro­fi­tie­ren bereits von ihren digi­ta­len Kennt­nis­sen um etwa im Inter­net ein­zu­kau­fen oder sich vir­tu­ell zum Kaf­fee­klatsch zu ver­ab­re­den. Es gibt Kunst‑, Kultur‑, Sport- und Bil­dungs­an­ge­bo­te im Netz. Vie­les ist digi­tal mög­lich. Ande­re haben Fra­gen zur siche­ren Nut­zung oder möch­ten wei­te­re Funk­tio­nen kennenlernen.

Geplant sind drei Ver­an­stal­tun­gen, die jeweils don­ners­tags von 15:00 bis 16:30 Uhr statt­fin­den. An fol­gen­den Tagen wer­den die Digi­tal­ex­per­tin­nen und –exper­ten je ein The­ma erläu­tern und für Fra­gen zur Ver­fü­gung stehen:

21. Janu­ar: „Kom­mu­ni­ka­ti­on im Inter­net“ Wie funk­tio­niert Online-Tele­fo­nie? Wel­che Mög­lich­kei­ten gibt es, um in Kon­takt mit der Fami­lie zu blei­ben? In die­sem The­men­kom­plex wer­den Diens­te wie E‑Mail, Whats­App, Face­book oder Sky­pe genau­er vorgestellt.

28. Janu­ar: „Im Inter­net kau­fen und ver­kau­fen“. Was ist Online-Shop­ping und wor­auf soll­te geach­tet wer­den? Wie kön­nen Sie sicher bezah­len und was kenn­zeich­net ver­trau­ens­wür­di­ge Online-Geschäf­te? Es wer­den Funk­ti­ons­wei­sen von Online-Bezahl­diens­ten wie etwa PayPal und der Ver­kauf über z.B. Ebay Klein­an­zei­gen vorgestellt.

4. Febru­ar: „Online-Spie­le“. Online-Spie­le für Älte­re hal­ten fit und kön­nen eine pri­ma Abwechs­lung im Coro­na-All­tag sein. Wo fin­det man Sudo­ku, Quiz­ze, Kreuz­wort­rät­sel oder wie spielt man gemein­sam mit ande­ren Per­so­nen online, z.B. Skat oder Schach.

Ann-Cath­rin Zin­ken vom Pro­jekt „Älter­wer­den in der Graf­schaft mit­ge­stal­ten“, Mari­on Sur­rey vom Mehr­ge­nera­tio­nen­haus Bad Neuen­ahr-Ahr­wei­ler sowie Mecht­hild Haa­se von der Bera­tungs- und Koor­di­nie­rungs­stel­le Ehren­amt sowie vom Pro­jekt „Leben und Älter­wer­den in Rema­gen mit­ge­stal­ten“ laden herz­lich ein.

Man kann sich für alle Ver­an­stal­tun­gen, wahl­wei­se auch nur für ein oder zwei Ange­bo­te, per E‑Mail anmelden:

haase‑m@caritas-ahrweiler.de

Dann wird der Link zur Teil­nah­me zuge­stellt, der kurz vor Beginn des jewei­li­gen Tref­fens durch einen Klick akti­viert wer­den muss, um an der kos­ten­lo­sen Ver­an­stal­tung teil­neh­men zu können.

Bei Fra­gen steht Mecht­hild Haa­se ger­ne tele­fo­nisch zur Ver­fü­gung: 02641 759860.